FANDOM



EinführungBearbeiten

Minions sind kleine gelbe Wesen, deren Aufgabe es ist, Schurken zu dienen. Sie existieren schon seit Urzeiten und entwickelten sich von dem gelben Einzeller. Sie bauten ihr Leben in der Antarktis auf, nachdem ihre Meister, solche wie T-Rex, Dschingis Khan, Dracula und Napoleon, zerstört wurden.

Handlung Bearbeiten

Da den Minions ein Anführer fehlt, machen sich Kevin, Stuart und Bob 1968 auf eine Reise, um einen neuen Meister zu finden. So landen sie schließlich in New York, wo sie erfahren, dass die Villain-Con, eine Versammlung, bei der Superschurken nach neuen Helfern suchen, in Orlanda (Florida) stattfindet. 


Minions tramping.jpg

Über's Trampen gelangen die Minions nach Orlando

Dort angelangt schaffen sie es Scarlet Overkill, die erste weibliche Superschurkin der Welt, einen Rubin aus der Hand zu stehlen. Diese hatte zuvor verkündet, denjenigen zu ihrem Diener zu machen, dem dies glückt. Sie nimmt die Minions mit nach London, wo sie ihr erster Auftrag erwartet: Die Krone von Queen Elizabeth II. soll gestohlen werden. Overkill macht klar, dass sie die Minions töten wird, falls sie versagen.

Mithilfe der Waffen, die Scarlets Ehemann Herb für sie bereitgestellt hatte, gelingt es ihnen in den Tower of London einzudringen, wo die Krone aber bereits an die Königin weitergereicht wurde. Daraufhin stehlen die Minions die Krone aus der Kutsche der Queen. Die Polizei macht Jagd auf die Minions, weswegen Bob in der Nähe von Excalibur stürzt. Dieses kann er durch die mechanischen Hände, die er zuvor von Herb Overkill bekommen hatte, ohne große Mühe aus dem Stein ziehen.


BobderKönig.jpg

Das Amt als König währt nicht lange

Bob wird zum rechtmäßigen König von England ernannt, bietet allerdings seiner Meisterin Scarlet Overkill, die ihn des Verrates bezichtigt, die Krone an und dankt für diese ab. Daraufhin sperrt Scarlet die Minions in die Folterkammer, in der Herb sie foltern soll. Aufgrund ihrer untypischen Form wirken die verschiedenen Foltergeräte nicht. Die Minions können über ein Abwasserkanal flüchten. 


Minions scarletoverkill.jpg

Was eine furchteinflößende Frau!

In Westminster Abbey wird die Krönungszeremonie von Scarlet gestört, weil die Minions versehentlich einen Kronleuchter auf sie fallen lassen. Von Superschurken gejagt und um ihr Leben bangend, flüchten die Minions erneut, von welchen sich allerdings nur Kevin in Sicherheit bringen kann. Weil er seine Freunde retten will, bricht er in Herbs Labor ein, wo er eine Machine auslöst, die ihn riesig macht. 

Währenddessen schaffen es die in der Arktis gebliebenen Minions ebenfalls Ärger zu erregen: Ein Yeti-Anführer, für den sie zuvor gearbeitet hatten, kommt bei einem ihrer Missgeschicke um's Leben. Von den restlichen Yetis gejagt, landen sie schließlich ebenfalls in England.  

Kevin kann seine Freunde vor der Hinrichtung bewahren, muss sich allerdings einem Kampf mit Scarlet stellen. Diese ist durch die nachgefolgten Minions abgelenkt, wodurch Kevin sie wegschubsen kann. Scarlet versucht mit Herb und mithilfe ihrer Rakete zu fliehen, wovor Kevin ein Stopp setzt: der noch immer übergroße Minion kann die Rakete festhalten, bis sie explodiert.  

Kevin überlebt, da er auf Originalgröße zurückschrumpft und seine zu große Hose als Fallschirm benutzt.  

Die Minions werden von der wieder gekrönten Elisabeth II. empfangen, deren Krone von Scarlet entrissen wird. Ihre Flucht wird von Gru gestoppt, der sie mit seinem Gefrierstrahler einfriert und die Krone selbst entwendet. Die Minions haben einen neuen Anführer: Gru soll es sein! 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki